Max500 Landesschießen in Mieming

Auch am Eduard Wallnöfer Schießstand in Mieming kann man am Landesschießen zum Gedenken an den 500. Todestag des Kaiser Maximilians. Am Samstag 18.05. und Sonntag 19.05. jeweils von 10 bis 17 Uhr können Sportschützen, Kompanieschützen und Gäste sich mit dem KK-Gewehr an diesem Bewerb teilnehmen. Dabei gibt es für die landesweit besten Schützen schöne Erinnerungspreise zu gewinnen. Darüber hinaus kann jeder Schütze ein Leistungsabzeichen erreichen. Unter folgendem Link können Details abgefragt werden.

https://s3.amazonaws.com/online.anyflip.com/gxec/wujd/mobile/index.html

Gildenmeisterschaft LG/LP 2019

An der heurigen Gildenmeisterschaft nahmen 3 Pistolenschützen, 6 Stehend Frei Schützen und 18 Aufgelegt Schützen teil. Neu in die Siegerliste eintragen konnte sich Ronald Gust mit der Luftpistole und Martin Bachnetzer und Sabrina Soraperra bei den Aufgelegt Schützen. Bei den Stehend Frei Schützen konnten sowohl Berta Szeker bei den Jungschützen und Patricia Rangger bei den Junioren, als auch Hannes Patka in der Allgemeinen Klasse ihre Titel verteidigen.

Bezirksrunden Hobby LG 2019

Bei den Bezirksrundenwettkämpfen für die Hobbyschützen, die heuer zum fünfzehnten Mal ausgetragen wurden, war die Schützengilde Mieming mit fünf Mannschaften vertreten. Mit 53 Mannschaften und 189 Schützen war das Teilnehmerfeld noch einmal stark gewachsen. Auch die gezeigten Leistungen sind in der Breite und in der Spitze weiter gestiegen. Das erste Ziel aller Mannschaften ist nach den 10 Vorrunden unter den besten 16 Mannschaften zu sein und sich dadurch für das abschließende Finale in Haiming zu qualifizieren. Sowohl Mieming 1 mit Pepi Widauer, Dietmar Falch und Martin Bachnetzer als auch Mieming 2 mit Markus Soraperra, Gerhard Wett und Petra Soraperra konnten sich aufgrund der starken Konkurrenz aus den anderen Gilden im Bezirk Imst nur knapp für das Finale qualifizieren. Nur um einen Platz verfehlte Mieming mit Maria Larcher, Barbara Melmer und Karin Maaß (Ersatz Andreas Noldin) den begehrten Platz im Finale. Mieming 4 mit Franz Pöschl, Annika Maaß und Simone Muglach wurden im hinteren Mittelfeld klassiert. Neu dazugekommen ist Mieming 5 mit Mario Soraperra, Manuel Falkner und Matthias Reichhold (Ersatz Sabrina Soraperra). Die Ergebnisse dieser Mannschaft waren in den ersten Runden noch bescheiden, aber sie kamen im Laufe der Meisterschaft immer besser in Schwung, sodass am Ende noch der gute 19. Platz herausschaute. Das Ziel sich im nächsten Jahr für das Finale zu qualifizieren, ist für diese Mannschaft durchaus realistisch.
Wie haben sich nun die Mieminger Mannschaften im heurigen Finale, das am 1. März in Haiming ausgetragen wurde, geschlagen: kurz gesagt, sehr gut. Mieming 1 musste sich dem hohen Favoriten aus Sölden nur knapp geschlagen geben und schieden mit dem fünftbesten Ergebnis bereits in der Vorrunde aus, wurden aber aufgrund ihres guten Gesamtergebnisses sehr gute Neunte. Auch Mieming 2 musste gegen einen der weiteren Favoriten Längenfeld 1 antreten, aber Markus Soraperra, Gerhard Wett und Petra Soraperra konnten die erforderlichen Siege feiern und so war der Aufstieg ins Viertelfinale gesichert. Dort wartete aber mit Längenfeld 2 der Titelverteidiger. Unsere Schützen konnten sich im Vergleich zur Vorrunde nochmal steigern und so gewannen Markus und Gerhard mit starken Ergebnissen ihre Duelle relativ glatt, nur Petra musste sich ihrer Gegnerin knapp geschlagen geben. Aber der Aufstieg ins Halbfinale gesichert. Dort gab es ein Duell mit Sölden 1, das in der Vorrunde Mieming 1 ausgeschaltet hatte. Diesmal war es an Petra die ersten Siegpunkte zu holen, dafür musste Gerhard seinem Gegner den Vortritt und Sölden ausgleichen lassen. Damit lag es Markus den notwendigen zweiten Sieg zu holen. Lange Zeit schaute es auch gut aus, aber die letzten beiden Schüsse waren nicht die erforderlichen hohen Zehnerwertungen, sodass er seinem Gegner noch die Chance zum Sieg offen ließ. Mit einer 10,7 im letzten Schuss nutzte sein Gegner auch diese Chance und gewann dieses Duell noch mit dem minimalsten Abstand von 0,1 Ringen. Damit stand Sölden im großen Finale und unsere Mannschaft musste sich mit dem kleinen Finale begnügen. Die Enttäuschung war unseren Schützen noch anzusehen, so hatte es den Anschein, dass in der Begegnung um den 3. Platz gegen Karres die Luft etwas heraussen war. Alle drei mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben und so wurde es am Ende der immer noch hervorragende 4. Platz.

FWK Hobby Tarrenz – Mieming

Bereits zum fünften Mal trafen sich die Hobbyschützen der SG Mieming mit den Hobbyschützen aus Tarrenz. Diesmal fuhren unsere Schützen nach Tarrenz und hatten so ein optimales Training für die in Tarrenz stattfindende Bezirksmeisterschaft. Nach dem Grunddurchgang qualifizierten sich die jeweils 4 besten Schützen für das Finale. In diesem Finale, das im K.O.-Modus ausgetragen wurde, scheiden nach dem 12. Schuss und anschließend nach jedem 2. Schuss der am schlechtesten platzierte Schütze aus. Als erstes traf es Pepi Widauer, gleich im Anschluss war es auch für Markus Soraperra vorbei. Nach einem Schützen aus Tarrenz war Mario Soraperra der Nächste, der die Segel streichen musste. Für die letzte Miemingerin im Bewerb Barbara Melmer war nach zwei weiteren Schüssen Schluss. So machten sich die drei Tarrenzer Top-Favoriten aus dem Hause Kurz den Sieg unter sich aus. Damit gingen die Plätze 1, 2, 3 und 5 nach Tarrenz und die Plätze 4, 5, 7 und 8 nach Mieming, somit war Tarrenz eindeutig Gesamtsieger. Die Mieminger Schützen waren mit ihren Ergebnissen im Großen und Ganzen nicht zufrieden und so wurden beim gemütlichen Beisammensein noch ausführlich die Ursachen besprochen. Dabei war für den einen der wackelnde Schießtisch, für den anderen die zu niedrige Auflage, für den nächsten das Licht Schuld für das schwache Ergebnis. Auf jeden Fall war es eine schöne Veranstaltung, sie soll bereits im Herbst, diesmal in Mieming, eine Fortsetzung finden.

Mixed Teams Meisterschaften 2019

Am 18.02. wurden in Haiming die zweiten Bezirksmeisterschaften Mixed Teams ausgetragen. Die Teams müssen dabei von einem Mann und einer Frau einer Schützengilde gebildet werden. Die besten 8 Teams nach dem Grunddurchgang (40 Schuss Programm) qualifizieren sich für das anschließende Finale. Von insgesamt 13 gemeldeten Teams waren für die Schützengilde Mieming drei Zweiermannschaften am Start. Alois Larcher und Berta Szeker verpassten den Finaleinzug nur um wenige Ringe und um einen Platz. Das Seniorenteam mit Angelika Sporer und Christof Melmer und die Titelverteidiger Patricia Rangger und Hannes Patka schafften den Finaleinzug souverän. Im Finale setzten sich Patricia und Hannes bereits nach der ersten Fünferserie an die Spitze und gaben die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab. Damit konnten sie den Titel vom Vorjahr souverän verteidigen. Lange Zeit schaute es auch für Angelika und Christof gut aus mit einer Medaille. Nach 18 Schüssen lagen sie noch an der hervorragenden 3. Stelle, aber nach zwei schwächeren Schüssen mussten sie noch zwei Mannschaften vorbeiziehen lassen und belegten damit den immer noch guten 5. Platz.

Eine Woche nach dieser Bezirksmeisterschaft gab es auch eine Landesmeisterschaft, zu der sich allerdings nur fünf Mannschaften angemeldet hatten. Für die SG Mieming waren Patricia Rangger und Hannes Patka am Start. Weil nur 5 Mannschaften dabei waren, waren natürlich alle für das Finale qualifiziert. Patricia und Hannes waren bereits in der Vorrunde am 3. Platz gelegen und auch im Finale waren sie von Beginn an auf diesem Platz. Der Abstand nach vorne war beträchtlich, nach hinten mussten sie nach den Fünferserien kurz einmal wegen Kössen um den 3. Platz fürchten. Aber nach den ersten Einzelschüssen war auch hier der Abstand so angewachsen, dass sie die Bronzemedaille sicher nach Hause brachten.

RWK 2018/19 Luftpistole

Erstmals seit Jahren war es der Schützengilde Mieming wieder möglich eine Mannschaft bei den Bezirksrundenwettkämpfen LP zu stellen. In den letzten beiden Jahren musste Thomas Trieb noch als Einzelschütze, bzw. für eine andere Gilde antreten. Heuer kamen Karsten Koops und Ronald Gust dazu und so war eine Mannschaftsmeldung möglich. Der Trainingseifer war zwar groß, aber trotzdem war es unsicher, wie sich die Schützen dann im Wettkampf schlagen würden. In den ersten Runde merkte man noch die Unerfahrenheit, aber spätestens in der Rückrunde konnten sie ihre Ergebnisse wesentlich steigern und so wurde es am Ende der sensationelle dritte Platz in der Mannschaftswertung. Das lässt für die nächste Saison auf eine weitere Steigerung hoffen.

RWK 2018/19 Stehend Frei

Die Bezirksrundenwettkämpfe werden vom Bezirksschützenbund organisiert und finden über 10 Runden von Mitte November bis Mitte Februar statt. Mieming ist mit zwei Mannschaften in der höchsten Klasse, Gruppe A, vertreten. Mieming 1, mit den Schützen Hannes Patka, Patricia Rangger, Angelika Sporer und Christof Melmer, war in den letzten Jahren stets hinter Roppen und Umhausen an der 3. Stelle platziert. Auch heuer blieb es am Ende der 3. Platz, trotz eines Sieges gegen Roppen. Leider wurde der Retourwettkampf verloren, so wurde Roppen dank der besseren Gesamtringanzahl Zweite und wir wieder Dritte. Für Mieming 2, mit den Schützen Sonja Kaspar, Stephan Riedl, Berta Szeker und Alois Larcher, war die Saison aufgrund einiger Ausfälle von Beginn an schwierig. Gleich der erste Wettkampf gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten ging knapp verloren. Einmal musste man sogar nur mit drei Schützen antreten. Es waren aber auch einige sehr gute Ergebnisse dabei, am Ende reichte es leider nicht und so muss Mieming 2 aus der A-Gruppe absteigen.

Mieming1 mit Christof Melmer, Angelika Sporer, Patricia Rangger, Hannes Patka

Bezirksmeisterschaft LP 2019

Bei den heuer in Imst ausgetragenen Bezirksmeisterschaften mit der Luftpistole war die Schützengilde Mieming mit drei Schützen in der Klasse Senioren 1 vertreten. Und das überaus erfolgreich. Ronald Gust gewann beim ersten Antreten bei einer Bezirksmeisterschaft gleich die Goldmedaille. Karsten Koops und Thomas Trieb konnten ihre guten Trainingsergebnisse im Wettkampf nicht ganz bringen und landeten im Mittelfeld. In der Mannschaftswertung mussten sich unsere Starter nur knapp geschlagen geben und wurden mit nur 5 Ringen Rückstand hinter dem Sieger, hervorragende Dritte.

Bezirksmeisterschaft LG 2019

Am 15.02. wurde die Bezirksmeisterschaft LG Jugend in Haiming ausgetragen. Die Schützengilde war leider nur mit einer Schützin vertreten. Berta Szeker startete bei den Jungschützinnen und ihr war, aufgrund ihrer in der bisherigen Saison gezeigten Leistungen, durchaus eine Medaille zuzutrauen. Leider verpasste sie die Bronzemedaille um den minimalsten Abstand von 0,1 Ringen.
Für die übrigen Klassen wurde die Bezirksmeisterschaft am 16.02. in Tarrenz fortgeführt. Den Anfang machten die Ältesten Teilnehmer, die Senioren 3 und hier sicherte sich Franz Pöschl mit 1,6 Ringen Vorsprung die Goldmedaille. Weitere Goldmedaillen gab es dann bei den Junioren, durch Patricia Rangger bei den Juniorinnen und Stephan Riedl bei den Junioren. Weiter ging es mit den Goldmedaillen auch in der Männerklasse durch Hannes Patka, der seine Konkurrenten mit einem tollen Ergebnis klar auf Abstand hielt. Die nächste Goldmedaille gab es dann bei den Senioren 1 durch Christof Melmer. Die überaus erfolgreiche Bezirksmeisterschaft rundeten noch die Silbermedaillen von Angelika Sporer bei den Seniorinnen 1 und in der Mannschaftswertung ab. Mit 5 Goldmedaillen belegten wir in der Medaillenwertung, gleichauf mit Umhausen, den hervorragenden 2. Platz.

Senioren 3: Bspl. Hermann Novotny, Franz Pöschl, 1. Platz, Franz Knabl (Oetz, 2.)
Senioren 3: Bspl. Hermann Novotny, Franz Pöschl, 1. Platz, Franz Knabl (Oetz, 2.)
Männer: Lukas Kammerlander (Umhausen), Hannes Patka, Karl Hafner (Umhausen)
Männer: Lukas Kammerlander (Umhausen, 2.), Hannes Patka (1.), Karl Hafner (Umhausen, 3.)
Juniorinnen: Melanie Zoller (Tarrenz), Patricia Rangger, Daniela Hausegger (Tarrenz)
Juniorinnen: Melanie Zoller (Tarrenz, 3.), Patricia Rangger (1.), Daniela Hausegger (Tarrenz, 3.)
Junioren: Sieger Stephan Riedl mit dem Bspl und dem BOSM
Junioren: Sieger Stephan Riedl mit dem BezSpl. Hermann Novotny und dem BOSM Christof Melmer
Senioren 1: Hans Hermann Auer (Roppen), Christof Melmer, Norbert Stefani (Roppen)
Senioren 1: Hans Hermann Auer (Roppen, 2.), Christof Melmer (1.), Norbert Stefani (Roppen, 3.)
Seniorinnen: Sabine Jonak-Breinesberger (Haiming, 1.), Angelika Sporer (2.)
Seniorinnen: Sabine Jonak-Breinesberger (Haiming, 1.), Angelika Sporer (2.)

Gruppen-/Vereinsschießen 2018

Traditionell findet am ersten Wochenende im November das Gruppen-/Vereinsschießen statt, bei dem sich mindestens vier aber maximal fünf Schützen zu einer GruppeDie Siegermannschaft Maler 1: Mario und Petra Soraperra, Manuel Falkner, Silvano Soraperra, zusammenfinden. Alle müssen zuerst eine Qualifikation über 20 Schüsse bestreiten, daraus qualifizieren sich dann die besten 8 Mannschaften für das Finale. Heuer waren mit 13 Mannschaften etwas weniger Teilnehmer am Start, als in den Vorjahren. Das beste Ergebnis in der Vorrunde hatten ‚Die Maler 1‘ rund um Petra Soraperra und das mit dem fast optimalen Ergebnis von 798 Ringen. Von den 80 abgegebenen Schüssen landeten nur 2 nicht in der Zehn. Sicher für das Finale qualifizierten sich auch ‚Die Schwarzseher‘ rund um Pepi Widauer, zwei Mannschaften der Schützenkompanie Obsteig, der Kleintierzuchtverein Mieming 1, FCW rund um Stefan Falch, die Obsteig-Mieming Connection rund um Franziska Falkner und etwas überraschend nur knapp die Mannschaft ‚Die Maler 2‘ rund um Markus Soraperra.
Im Finale mussten jeweils die ersten drei Schützen jeder Mannschaft ein 10-Schuss Programm im Finalmodus absolvieren. Im letzten Durchgang war dann ein Ausscheidungsschießen angesagt, bei dem immer wieder Schützen ausscheiden, bis am Ende zwei Schützen um den Sieg mit schießen. Weiterlesen