ASKÖ Bundesmeisterschaft 2018

Die Tiroler Mannschaft Männerklasse: 2. v.l. Hannes PatkaAlle zwei Jahre wird die Bundesmeisterschaft aller ASKÖ-Vereine im Sportschießen organisiert. Nachdem ursprünglich ein Wechsel zwischen den Landesverbänden vereinbart war, wer die Bundesmeisterschaft organisiert hat es sich seit sechs Jahren zur Gewohnheit ergeben, dass diese Meisterschaft in Tirol ausgetragen werden. Die Luftgewehrwettkämpfe am Landeshauptschießstand in Innsbruck, die Luftpistole in Münster. Alle zwei Jahre bildet dieser Wettkampf den Abschluss der Luftdrucksaison. Die Schützengilde war wieder sehr erfolgreich, alle teilnehmenden Schützinnen und Schützen durften mindestens eine Medaille mit nach Hause nehmen. Den Auftakt machte Berta Szeker mit einer Goldmedaille bei den Jungschützinnen. Patricia Rangger, eigentlich noch bei den Juniorinnen startberechtigt, startete diesmal bei den Frauen. Als Vierte qualifizierte sie sich für das Finale. Dort konnte sie lange Zeit der ehemaligen Nationalkaderschützin Lisa Ungerank Paroli bieten. Am Ende setzte sich doch die größere Routine durch, aber Patricia wurde hervorragende Zweite. Noch eine Silbermedaille errang sie in der Mannschaftswertung. Hannes Patka musste bei den Männern gegen starke Konkurrenz, unter anderem gegen den frischgebackenen Staatsmeister Nikolaus Blamauer antreten. Mit einem sehr guten Grunddurchgang qualifizierte sich Hannes als Zweiter für das Finale. Dort erging es ihm leider nicht mehr so gut, so musste er sich mit dem Fünften Platz zufrieden geben. Dafür gab es noch eine Goldmedaille mit der Tiroler Mannschaft. Bei den Seniorinnen erzielten Angelika Sporer und Sonja Kaspar auf den Zehntelpunkt dasselbe Ergebnis, durch die bessere letzte Serie belegte Angelika den Zweiten Platz und Sonja den Dritten. Eine weitere Medaille gab es für beide in der Mannschaftswertung. Bei den männlichen Senioren trat Christof Melmer zu seinem ersten Wettkampf nach einer längeren Verletzungspause an, entsprechend gering war die Erwartungshaltung. Aber ein Leistungseinbruch war nicht zu spüren, im Gegenteil das Ergebnis war besser als bei den meisten Wettkämpfen vor der Verletzung. So war die Freude über das gute Ergebnis und den erreichten 2. Platz sehr groß.

Ergebnisliste

Einzelwertung Frauen: 2.v.l Patricia Rangger, mit der Drittplatzierten Franziska Stefani (Roppen) Senioren 1: 2. Platz für Christof Melmer 3. Platz für Angelika Sporer und 2. Platz für Sonja Kaspar 3. Platz in der Mannschaftswertung für Angelika und Sonja