Landesmeisterschaft Luftgewehr

Nach 2016 und 2017 schaffte Hannes Patka bei der diesjährigen Landesmeisterschaft seinen dritten Meistertitel in der Allgemeinen Klasse. Er konnte sich in einem hochdramatischen Finale gegen starke Konkurrenz knapp durchsetzen. Dabei verwies er die ÖSB-Kaderschützen Andreas Thum und Michael Höllwarth auf die Plätze zwei und drei. Mit 618,1 Ringen qualifizierte sich Hannes als Vierter für das Finale. In dieser Qualifikation zeigte Andreas Thum mit 628,1 Ringen eine Weltklasseleistung und ging damit als Favorit in das Finale. Aber Hannes zeigte sich einmal mehr als hervorragender Finalschütze und ging bereits nach den ersten zwei 5er Serien in Führung. Danach wechselte die Führung mehrmals zwischen Hannes, Andreas und Michael. Nach 20 Schüssen in der Elimination waren nur mehr diese drei Schützen übrig und alle auf das Zehntel genau mit demselben Ergebnis. Mit dem 21. Schuss eliminierte sich Michael durch eine 8,9. Vor den letzten beiden Schüssen verschaffte sich Hannes durch eine 10,7 und 10,4 einen kleinen Vorsprung, den Andi mit dem vorletzten Schuss noch einmal verkürzen konnte. Andi legte als letzten Schuss nur eine 9,9 vor, den Hannes mit einer 10,4 souverän konterte und sich damit mit 0.7 Ringen Vorsprung den Tiroler Landesmeistertitel sicherte.
Eine starke Leistung von Sonja Kaspar in der Klasse Seniorinnen 1 brachte ihr die Bronzemedaille und die fast sichere Qualifikation für die österreichische Meisterschaften. Die übrigen Teilnehmer der SG Mieming, Berta Szeker, Patricia Rangger, Angelika Sporer und Christof Melmer konnten ihr Leistungspotenzial nicht ganz abrufen und mussten sich mit Plätzen im Mittelfeld zufrieden geben.